Seiteninhalt

„Hempels“-Container wird vom Recyclinghof entfernt

Gut erhaltene Gegenstände sind direkt beim Gebrauchtwarenhaus abzugeben

Norderstedt. Das Betriebsamt der Stadt Norderstedt wird den „Hempels“-Container vom Gelände des Norderstedter Recyclinghofes an der Oststraße entfernen lassen. Der in der Optik des Norderstedter Gebrauchtwarenhauses „Hempels“ gestaltete 20-Fuß-Seecontainer kann nur noch bis zum 14. Juni von den Besucherinnen und Besuchern des Recyclinghofes benutzt werden. Eine Kosten-Nutzen-Analyse durch das Betriebsamt hatte ergeben, dass sich eine dauerhafte Nutzung des 2012 aufgestellten Containers nicht lohnt.

Der „Hempels“-Container war vor vier Jahren in der Startphase des Gebrauchtwarenhauses an der Oststraße als eine Art Starthilfe gedacht gewesen. Die Idee, die dahinter steckte: Nutzer des Recyclinghofes konnten kleinere Gegenstände, die zur Wiederverwendung angedacht waren, in den Container legen. Wie sich aber zuletzt gezeigt hat, sind sowohl die Gesamtmenge der Waren, die in den Container kamen, als vor allem aber auch die Quote der Wiederverkaufsfähigkeit der Waren zurückgegangen.
Wer in Zukunft zum Beispiel gut erhaltene Möbel, Bücher, Kleidung, Elektrogeräte, Fahrräder und Spielzeug zum Verkauf durch „Hempels“ und damit zur Wiedernutzung abgeben möchte, liefert diese Gegenstände direkt im Gebrauchtwarenhaus an der Stormarnstraße 34-36 ab. Das Betriebsamt holt sperrige Gegenstände außerdem im Stadtgebiet kostenlos ab. Wer diesen Service in Anspruch nehmen möchte, wählt die Rufnummer 040/535 95 800.